leadership

Führungskräfteentwicklung. Führungsinstrumente. Führungskultur.

  • Wie können wir Führungskräfte in ihrer Führungsrolle entwickeln?
  • Was heißt agile Führung für uns? Wie „geht“ Führung in Zeiten von Digitalisierung und demographischem Wandel bzw. VUCA?
  • Wie können wir das Instrument Mitarbeitergespräch konstruktiv weiterentwickeln?
  • Wie können wir erfahrene Führungskräfte bei den komplexer werdenden Anforderungen unterstützen?
  • Wie kann uns 360° Feedback helfen, unsere Führung weiterzuentwickeln?

Richtung geben

Führung ist der zentrale Katalysator für den Erfolg eines Unternehmens. Führung soll Richtung geben, Mitarbeiter einbinden, Verantwortung fördern und Potenziale entwickeln. Und gleichzeitig muss sich die Führung mit sich verändernden Anforderungen weiterentwickeln. 

Doch jede Führung ist nur so gut, wie die Führungskräfte sie leben. Voraussetzung dafür ist ein gemeinsames Führungsverständnis, eine kontinuierliche Entwicklung der Führungskompetenz und -persönlichkeit sowie pragmatische Führungsinstrumente.

Wir bieten Beratung und pragmatische Instrumente zu diesen Themen:

Führungskompetenz systematisch professionalisieren und das gemeinsame Führungsverständnis schärfen. Ob in der gesamten Führungsmannschaft oder bei definierten Zielgruppen, wie Nachwuchskräfte oder Führungskräfte eines Bereichs. Dies gelingt am besten in Form eines mehrteiligen Führungscurriculums. Wir verstehen ein Führungscurriculum als gemeinsame Plattform, das Führungsverständnis im Kontext der Rolle, der Organisation und des Teams zu reflektieren und das Verhaltensspektrum zu erweitern. Dabei hat jedes Modul des Curriculums

  • 1-2 Schwerpunktthemen, 
  • Integriert die vorhandenen Erfahrungen und entwickelt sie weiter
  • Stellt Modelle vor, die im Anschluss konkret auf die eigene Führungssituation angewendet werden 
  • Bietet konkrete Übungsmöglichkeit (z.B. Rollenspiele)
  • Unterstützt mit kollegialer Fallberatung zu konkreten Führungssituationen einzelner Teilnehmer den Erfahrungsaustausch
  • Unterstützt den Transfer durch konkrete Praxisaufgaben (z.B. Feedbackgespräch)

Wir haben mehr als 100 Führungscurricula für unterschiedliche Unternehmen, Zielgruppen und mit verschiedensten Zielsetzungen konzipiert und durchgeführt. Ein typisches Beispiel liefert die folgende Abbildung:

Nicht immer braucht es ein komplettes Führungscurriculum. Häufig geht es eher darum, Führungskräften Impulse zu geben sowie um den strukturierten Erfahrungsaustausch zu einem fokussierten Thema. Mit unseren kompakten Boxenstopp-Workshops bieten wir gezielte Qualifizierung/Erfahrungsaustausch zu ausgewählten Aspekten der Führung. Fokussiert – interaktiv – praxisbezogen. Themen können dabei sein:

  • Change Management für Führungskräfte
  • Agile Führung
  • Mitarbeitergespräche führen
  • Bewerbungsgespräche führen
  • Konfliktmanagement/Umgang mit schwierigen Mitarbeitern 

Im Einzel-Coaching beleuchten wir mit dem Coachee das Spannungsfeld von Organisation, beruflicher Rolle und Persönlichkeit. 

Typische Anlässe für ein Coaching:

  • Orientierungsunterstützung vor/nach Übernahme einer neuen (Führungs-) Verantwortung
  • Persönlichkeitsentwicklung und Aufarbeitung blinder Flecken oder Schwächen nach Feedback aus Mitarbeitergespräch, Potenzial-Assessment oder Führungsfeedback
  • Als Teil eines Führungscurriculums
  • Methodische Unterstützung bei schwierigen Projekten (z.B. Change Management oder Verhandlung)

Typisches Vorgehen:

Vorgespräch / Zielklärung 

  • Coach mit Coachee (ggf. auch mit dessen Führungskraft und oder HR)
  • zum persönlichen Kennenlernen sowie
  • zum Abklären der Ziele für das Coaching

I.d.R. 5-10 Coachingsitzungen 

  • pro Sitzung ca.1-2 h 
  • im Abstand von 2-4 Wochen
  • meist im IFM-Büro Heidelberg (neutraler Ort)

Zwischen-/Endabstimmung

  • Coach mit Coachee und dessen Führungskraft (ggf. auch HR)
  • ggf. Verlängerung
     

perspectivio®Feedbackinstrumente ist unser erprobtes und mehrfach wissenschaftlich evaluiertes 360° Feedbacksystem. Dabei bieten wir das komplette Leistungsspektrum: Vom frei konfigurierbaren Fragebogen über die online-Durchführung und Auswertung auf unserer sicheren IT-Plattform bis zum moderierten Übergabe- und Teamgespräch. Überzeugen Sie sich selbst anhand der beigefügten Darstellung: Perspectivio 360 Feedback (pdf)

Im Performance Management geht es um die Leistungsbeurteilung der Mitarbeiter in ihrer Funktion. Dabei ist das Mitarbeitergespräch die Plattform, um im Dialog die Erwartungen an den Mitarbeiter und die Rückmeldung zur Leistung sowie  Entwicklungsbedarfe und -vereinbarungen zu besprechen. Meist holt sich auch die Führungskraft Rückmeldung vom Mitarbeiter zur eigenen Führung und Zusammenarbeit ein.

Im Laufe der letzten 20 Jahre haben wir in mehr als 30 Unternehmen die Einführung von Performance Management Systemen unterstützt. Von der Beratung zur Konzeption des Instruments bis hin zur manchmal großflächigen Implementierung mit Schulungen für 3000 Führungskräften innerhalb von 6 Monaten. 

Wir kennen uns aus mit den Vor- und Nachteilen der verschiedenen Ansätze. Ob Job Grades, Zielvereinbarung, Leistungsbeurteilung, Kriterien- und Kompetenzmodelle oder Entwicklungspfade. Ob mit oder ohne Anbindung an eine variable Vergütung. Doch entscheidend sind die Ziele, die Sie mit dem Instrument erreichen wollen. Welchen Bedarf Sie in der Leistungskultur des Unternehmens sehen und in welche Richtung Sie die Führungskultur weiterentwickeln wollen. Wir helfen Ihnen, diese Ziele in ein passendes Instrument zu übersetzen.

Eine Erkenntnis bestätigt sich immer wieder: Ein Führungsinstrument ist nur so gut, wie die Führungskräfte und Mitarbeiter es anwenden. Sie müssen nicht nur das Instrument, sondern auch das dahinterstehende Führungsverständnis und die Ziele verstehen. Daher ist die richtige Implementierung mindestens so wichtig, wie die passende Konzeption des Instruments. In meist eintägigen Trainings unterstützen wir Ihre Führungskräfte, das Instrument im Sinne der Ziele anzuwenden und wirklich gute Mitarbeitergespräche zu führen.

Führung ist nicht statisch, sondern muss sich kontinuierlich weiterentwickeln. Wir unterstützen Sie dabei mit unserem systemischen Beratungsverständnis. Denn bei unserem maßgeschneiderten Ansatz sind Sie nicht nur Kunde, sondern auch Schneider. Wir sind Ihr sprechender Spiegel und reichen Ihnen das Handwerkszeug. D.h.

Sie behalten das Heft in der Hand

  • Wir arbeiten mit Ihnen Hand in Hand: In der Konzeption als Mitglied im Projektteam sowie in der Umsetzung im in-/externen Tandem

Natürliche Führung kommt von innen (und durch die Reflexion im Spiegel)

  • Wir erarbeiten mit Ihnen gemeinsam das Führungsleitbild und machen es konkret. Damit aus Buzzwords (z.B. Digitalisierung) praktische Inhalte werden
  • Wir gestalten einen dauerhaften Prozess, in dem die Führung Verantwortung übernimmt und nicht an Berater delegiert

Wir verstehen unser Handwerk

  • Mit unserer langjährigen Erfahrung in und mit Organisationen wissen wir, was funktioniert und wie. In Konzeption, Moderation, Training und Coaching

Beispiel: „Führungsverständnis 2020“ eines Unternehmens mit 30 Führungskräften:

Beispiel: Führungsinitiative einer großen Organisation mit 500 Führungskräften:

Termine und weitere Informationen finden Sie in Kürze hier!

Sprechen Sie uns an, wir sind persönlich für Sie da.

Dipl.-Psych. Friedhelm Köhler
Geschäftsführer

friedhelm.koehler(at)ifm-heidelberg.de
+49 176 10212240